Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Show image information
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Show image information
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Show image information
Der Innenhof des Gebäudes Q. Show image information
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Show image information

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Photo: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Photo: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Photo: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Photo: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Photo: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Probleme im Studium? Zweifel an der Studienwahl?

Es kann immer mal wieder Situationen im Verlauf eines Studiums geben, wo Sie über die Fortsetzung des Studiums an der Universität Paderborn nachdenken wollen oder müssen. Es gibt viele Gründe für einen Wechsel oder die vorzeitige Beendigung eines Studium, z.B. Unzufriedenheit mit dem Fach, Neigungs- oder Interessenwechsel, nicht bestandene Prüfungen, fachliche Schwierigkeiten. Aber ebenso gibt es vielfältige Unterstützungsangebote:

Vermeidung eines Studienabbruchs
  • Unterstützung bei Motivations- und Konzentrationsproblemen, persönlichen Sorgen, Prüfungsängsten o.Ä.:
    Psychosoziale Beratung
  • Unterstützung bei fachlichen Schwierigkeiten:
    Lernzentren
    , Fachstudienberater/innen und Fachschaften (Kontakt über →Studienangebot →Detailseite wählen →Reiter Beratungsmöglichkeiten)
  • Unterstützung bei fehlender beruflicher Perspektive
    Praktika und ehrenamtliche Mitarbeit bei studentischen Initiativen (Campus-Radio, Campus-Zeitungen, AStA uvm), Veranstaltungs- und Workshop-Programm des Career Service

 Was Sie noch ausprobieren können:

  • Brauchen Sie eine Pause?
    Ein Urlaubssemester kann möglicherweise helfen, sich über den weiteren Weg klar zu werden. Wenn Sie die Zeit z.B. für ein Praktikum oder einen Auslandsaufenthalt nutzen, können Sie sich vom aktuellen Leistungsdruck lösen, mit Abstand auf Ihr Studium schauen und eine neue Perspektive entwickeln. 
  • Hilft ein Studiengang- / Studienfachwechsel?
    Haben Sie Ihre Entscheidung bereits getroffen und benötigen lediglich formale Informationen zum Wechsel, finden Sie diese auf den Seiten des Studierendensekretariats. Bitte beachten Sie bei einem Studiengang- bzw. Studienfachwechsel folgende Hinweise:
    • Verlust des Prüfungsanspruchs: Wenn Sie alle Wiederholungsmöglichkeiten bei Prüfungen ausgeschöpft haben, werden Sie von Amts wegen zum Ende des Semesters exmatrikuliert. Ein anderes Studium können Sie nur dann aufnehmen, wenn die Prüfungsordnung des angestrebten Studiengangs das zulässt (oftmals im Paragrafen über die Zulassung zum Studium oder die Zulassung zur Bachelorprüfung geregelt). In der Regel wird eine Zulassung verweigert, wenn eine Prüfung im entsprechenden Studiengang oder in einem verwandten Studiengang an einer anderen Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetztes endgültig nicht bestanden wurde. Manchmal wird dies auf den Fall beschränkt, dass eine Prüfung nicht bestanden worden ist, die in dem angestrebten Studiengang zwingend vorgeschrieben oder als gleichwertig anzusehen ist. Die Entscheidung fällt der Prüfungsausschuss. Bei Fragen dazu können Sie sich an die Fachstudienberater/innen oder Prüfungsauschussvorsitzende wenden. Falls Sie einen Wechsel zu einer anderen Universität oder Fachhochschule anstreben, sollten Sie sich daher mit allen in Frage kommenden Hochschulen in Verbindung setzen, damit geprüft wird, ob Sie zugelassen werden können oder nicht.
    • Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen: Die Frage, welche Leistungen Ihnen bei anderen Hochschulen anerkannt werden, müssen Sie immer mit der aufnehmenden Hochschule besprechen.
Selbstreflexion zur Neuorientierung

Bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen, sollten Sie sich Zeit nehmen, sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen und Angebote zur Neuorientierung zu nutzen:

Berufliche Optionen für Studienaussteiger

Mit einem Studienabbruch geht das Gefühl einher, gescheitert zu sein und nicht zu wissen, wie es weitergeht. Doch ein Studienabbruch ist kein Weltuntergang – das zeigen viele Beispiele, die vielleicht auch Ihnen neue Ideen und Perspektiven zeigen können:

Hinweise:

BAföG: Wenn Sie Bafög erhalten und sich für einen Studienabbruch oder ggf. für einen Studiengangwechsel entschieden haben, sollten Sie sich unbedingt mit dem BAföG-Amt in Verbindung setzen. Informationen zum Thema Studienabbrecher und BAföG bekommen Sie hier.

Sicherung des Lebensunterhaltes: Wenn Sie sich für einen beruflichen Neuanfang entscheiden, spielt die Frage nach der Sicherung des Lebensunterhaltes während einer beruflichen Aus- bzw. Weiterbildung in der Regel eine große Rolle. Erkundigen Sie sich deshalb beim Jobcenter Ihres Wohnortes nach Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts oder wenn Sie eine Ausbildung aufnehmen wollen und nicht mehr bei den Eltern wohnen, bei der Agentur für Arbeit Ihres Wohnortes nach Berufsausbildungsbeihilfe. Darüber hinaus müssen Sie ggf. auch das Gespräch mit Ihrer Krankenkasse bzgl. Ihrer weiteren Krankenversicherung suchen.

Beratungsangebote
  • Zentrale Studienberatung
    Bei der Reflektion Ihrer Entscheidung sowie bei Fragen zum Fach- und Studiengangwechsel an der Uni Paderborn, ggf. auch zum Hochschulortwechsel steht Ihnen die ZSB zur Verfügung.
  • Netzwerk im Kreis Soest: die Agentur für Arbeit Meschede-Soest, die HWK Dortmund und die IHK Arnsberg kooperieren im Netzwerk Spurwechsel, um Alternativen und Perspektiven bei einem Studienausstieg zu entwickeln

The University for the Information Society