Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

An zahlreichen Ständen können sich Schülerinnen und Schüler am 15. Januar über Studiengänge der Universität Paderborn informieren. Bildinformationen anzeigen
Angehörige der Universität beraten die Schülerinnen und Schüler und stellen ihnen Informationen rund ums Studium zur Verfügung. Bildinformationen anzeigen
Die auch im Foyer stattfindende Veranstaltung hat großen Zulauf. Bildinformationen anzeigen
Der Besuch auf dem Infotag für Schülerinnen und Schüler am 15. Januar kann für Studieninteressierte richtungsweisend sein. Bildinformationen anzeigen

Infotag für Schülerinnen und Schüler

An zahlreichen Ständen können sich Schülerinnen und Schüler am 15. Januar über Studiengänge der Universität Paderborn informieren.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Angehörige der Universität beraten die Schülerinnen und Schüler und stellen ihnen Informationen rund ums Studium zur Verfügung.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Die auch im Foyer stattfindende Veranstaltung hat großen Zulauf.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Der Besuch auf dem Infotag für Schülerinnen und Schüler am 15. Januar kann für Studieninteressierte richtungsweisend sein.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Barrierefreie Hochschuldidaktik

2009 hat eine universitätsübergreifende Befragung ergeben, dass rund 10,5 % der teilnehmenden Studierenden eine chronische Erkrankung und/oder Behinderung haben. 4 % der Befragten sind aufgrund der Behinderung und/oder chronischen Krankheit in ihrem Studium beeinträchtigt. Auch wenn sich durch den Bologna-Prozess in den Bachelor- und Masterstudiengängen verbesserte Studienstrukturen entwickelt haben, ist es für betroffene Studierende oftmals schwer, die Anforderungen des Studiums mit der Beeinträchtigung in Einklang zu bringen. Strikte Anwesenheitspflichten, fehlende barrierefreie Lehrmaterialien oder die Angst vor Vorurteilen erschweren dann beispielsweise den Studienverlauf.

Die Servicestelle SmB bietet Unterstützung für eine zugängliche und barrierefreie Hochschuldidaktik, um die Teilhabe an Lehrveranstaltungen zu fördert und dazu beizutragen, die Studiensituation für beeinträchtigt Studierende zu verbessern.

Die Universität der Informationsgesellschaft