Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Campus OWL – Chancen bei Studienzweifel und Studienausstieg

Projektlaufzeit: 07/2017 – 06/2020

Im Verbund mit der Universität Bielefeld, der Fachhochschule Bielefeld und der Hochschule OWL werden im Rahmen des Projektes Maßnahmen entwickelt und Netzwerke aufgebaut, um Studierenden, die an ihrer Studienwahl oder Studieneignung zweifeln eine zielgenauere Unterstützung anbieten zu können. Dabei soll einerseits die Sicherung des Studienerfolges im Fokus stehen, indem Studierende mit Zweifeln im bisherigen Studium gestärkt und bei der Fortset­zung des Studiums unterstützt werden. Andererseits sollen Studierende, die keine Verbleibaussichten im aktuellen Studiengang für sich sehen, bei einer Um- bzw. Neuorientierung begleitet werden. Mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket soll ein kooperatives Beratungs- und Vermittlungssystem entstehen, um den Fach- und Hochschulwech­sel oder den Wechsel in das Ausbildungssystem innerhalb der Region OWL zu erleichtern. Um dieses Übergangsmanagement wirksam und regional­spezifisch zu gestalten werden auch außerhochschulische Akteuren (wie Unternehmen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Arbeitsagenturen) intensiv eingebunden.

Ansprechpartner

Dr. Yvonne Koch

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Leitung, Allgemeine Studienberatung

Yvonne Koch
Telefon:
+49 5251 60-2009
Büro:
W4.202
Web:

Gefördert durch:

Die Universität der Informationsgesellschaft