Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Universität Paderborn, A. Ruthenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, A. Ruthenburges

Lehramt Sport - Komm mit! - Variante digital

Ein Erfahrungsbericht von Sina, die sich für ein Lehramtsstudium mit dem Fach Sport interessiert:

→ Warum haben Sie sich für diesen Studiengang entschieden?
Ich habe mich für den Studiengang Sport auf Lehramt entschieden, da ich zurzeit ein FSJ absolviere, wo ich bereits an einer Gesamtschule als unterstützende Lehrkraft eingesetzt werde und somit gewisse Erfahrungen bereits machen konnte. Außerdem interessiere ich mich sehr für Sport, weshalb ich mir gut vorstellen könnte Sport und eventuell Französisch auf Lehramt zu studieren.

→ Welche Erwartungen hatten Sie an das Gespräch mit Ihrer*Ihrem Studienbotschafter*in?
Ich habe mir erhofft genaue Informationen und Eindrücke zum Studium zu bekommen sowie Fragen zu klären, die mir Nicht-Studierende eben nicht beantworten konnten.

→ Welche drei „wichtigsten“ Fragen wollten Sie unbedingt klären?

1. Wie sieht eine typische Woche als Student aus?
2. Warum hat sich der Student gerade für das Studium entschieden?
3. Wie haben sich die Erwartungen bezüglich des Studiums realisiert und was ist vielleicht neu bzw. unerwartet gewesen?

→ Wie sah Ihr Gespräch heute aus? Welche Plattform haben Sie genutzt?
Mit dem Studenten habe ich zuerst über die E-Mail einen Termin für ein Gespräch vereinbart, was anschließend ohne Probleme über Zoom erfolgte.

→ Konnten Sie Ihre drei „wichtigsten“ Fragen klären? Wenn ja, welche Antworten haben Sie bekommen?
1. Eine typische Woche als Student sieht so aus, dass meistens montags bis freitags Vorlesungen stattfinden und man danach selbstständig die Inhalte wiederholt bzw. lernt. Allerdings kommt gerade im 1. Semester auch viel Praxis vor, sodass man trotzdem einen Ausgleich zum Lernen hat.
2. Mein Student hat sich für das Studium Sport und Mathe auf Lehramt entschieden, da er in der Schulzeit schon großes Interesse für die beiden Fächer zeigte, deswegen hat er sich informiert, was es für Möglichkeiten gibt diese Interessen zu kombinieren. Dabei ist er zu dem Entschluss gekommen, dass Lehramt beide Interessen kombiniert und er sich gut vorstellen kann, diesen Beruf später auszuüben. 
3. Zunächst muss man natürlich sagen, dass ein Studium am Anfang für alle eine neue Situation ist, aber die Erwartungen des Studenten haben sich an der Uni Paderborn positiv widergespiegelt. Auch durch die Unterstützungsangebote der Uni wie z.B. Tutorien, hat der Student sich direkt gut aufgehoben gefühlt.

→ Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Mir hat besonders gut gefallen, dass ich genaue und ehrliche Einblicke von einem Studenten bekommen habe. Außerdem war die Stimmung sehr locker und man konnte in Ruhe alle Fragen klären.

→ Was hat Sie heute überrascht?
Oft wird einem in der Schule gesagt, dass man im Studium auf sich allein gestellt ist und selbstständig arbeiten muss. Das stimmt natürlich auch, aber es gibt gerade an der Uni Paderborn auch viel Hilfe wie z.B. die Tutorien, wo man in Ruhe Fragen stellen kann und Inhalte wiederholen kann. Außerdem hat der Sport-Student erzählt, dass man schnell in Kontakt mit den anderen Studenten kommt, sodass man sich ebenfalls untereinander helfen kann.

→ Was würden Sie einem Freund über das Programm „Komm mit! – Variante digital“ erzählen?
Ich würde das Programm auf jeden Fall weiterempfehlen, da es mir gezeigt hat, wie so ein Studium abläuft und aufgebaut ist. Besonders hilfreich sehe ich das Programm für Schüler*innen, die sich für ein Studium interessieren, aber noch nicht genau wissen, welches sie wählen sollen. Man erfährt viel über die Inhalte des Studiengangs, aber auch über persönliche Erfahrungen des Studenten.

zurück zur Übersicht 

Die Universität der Informationsgesellschaft