Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende vor dem Gebäude Q Bildinformationen anzeigen

Studierende vor dem Gebäude Q

„Weiterentwicklung des ‚Talentepfades‘“

Partnerunternehmen:
Das BANG StarterCenter ist ein in 2017 eröffnetes Berufsorientierungszentrum. Es bietet insbesondere Schüler*innen der Region, aber auch Umschüler*innen, Geflüchteten und Berufsrückkehrer*innen einen realistischen und umfassenden Einblick in über 110 Berufe aus 10 Berufsfeldern von Metall und Elektrotechnik über Pflege bis zu Garten/Landschaftsbau. Es vereint mehr als 6 Lehrwerkstätten unter seinem Dach und vermittelt so praxisorientierte Einblicke in mehr als 60 Berufsbilder.

Themenschwerpunkte:
kreative Weiter- und Neuentwicklung von Aufgabenstellungen und/oder Experimenten für einen Berufsorientierungsparcours

Ausgangssituation und Problembeschreibung:
Im BANG StarterCenter in Ostenland befindet sich ein mobiler ‚Talentepfad‘. In diesem Berufsorientierungsparcours können insbesondere Schüler/innen durch das Ausprobieren unterschiedlicher Aufgaben viele Berufsfelder auf niedrigschwellige Art und Weise kennenlernen. Dabei können die Jugendlichen durch das Probieren berufsfeldübergreifender und -spezifischer Aufgaben erkunden, welche Berufsfelder das persönliche Interesse wecken, aber auch für welche Berufsfelder sie bereits vorhanden Kompetenzen und/oder Talente mitbringen. Die Aufgaben sind als kleine Experimente konzipiert, die den Schüler(inne)n die Möglichkeit geben ihre Fähigkeiten, Neigungen und Talente kennenzulernen und sich darin auszuprobieren. So besteht derzeit z.B. eine Aufgabe darin, einen Würfel aus unterschiedlichen Metallteilen mit Schrauben und einem Sechskant auf eine solche Weise zusammenzuschrauben, dass er dem Modell im Schaukasten entspricht.
Durch den Talentepfad werden Jugendliche in der oft schwierigen Phase der Berufsorientierung unterstützt und sie haben die Möglichkeit ihr Interesse an MINT-Berufen, kaufmännischen und/oder dienstleistungsorientierten Berufen zu reflektieren. Sie lernen typische Arbeiten der unterschiedlichen Berufe kennen und können sich von diesen ein umfangreiches Bild machen.

Zielformulierung:
Zur ständigen Weiterentwicklung des Talentepfades ist es notwendig, bisherige Aufgabenstellungen zu überarbeiten und neue kreativen Aufgabenstellungen zu entwickeln, die „am Puls der Zeit liegen“. Diese sollen die Jugendlichen für die Aufgabe an sich motivieren, aber auch Aufschluss über die evtl. vorhandenen individuellen Kompetenzen/Talente der*des Einzelnen für das jeweilige Berufsfeld geben. Ziel ist es, ein Konzept mit neuen, ergänzenden oder veränderten Aufgaben zu entwickeln. Je nach Fähigkeit der Bearbeiter/innen können neue Aufgabenstellungen zudem direkt gebaut, gebastelt oder erstellt werden.

Aufgabenbereiche:
Vorerst gilt es typische Kompetenzen zusammenzufassen, die für die abgebildeten 10 Berufsfelder im BANG StarterCenter notwendig sind. Ableitend daraus sollen unterschiedliche Aufgabenstellungen entwickelt werden, welche die Kernkompetenzen der jeweiligen Berufsfelder widerspiegeln und somit Rückschlüsse über evtl. vorhandene Kompetenzen des*der Jugendlichen für eine bestimmte berufliche Tätigkeit/Berufsfeld zulassen.

  • Erfassen typischer Kompetenzen aus den 10 Berufsfeldern (Metall, Handwerk, Elektro, Holz, Fahrrad, Hotel/Gastronomie, grüne Berufe, Pflege, Kaufmännisches, EDV)
  • Kreative Aufgabenentwicklung für die verschiedenen Berufsfelder
  • Einbettung aller Aufgaben in einen Gesamtablauf des Talentepfades

Zielgruppe:
Studierende der Fachrichtungen:

  • Erziehungswissenschaften/Pädagogik
  • Medienwissenschaften
  • Lehramt (alle Fächer)
  • und aller weiteren Fachrichtungen, die Interesse für zielgerichtete kreative Aufgabenentwicklungen mitbringen

Erwünschte (Vor-)Kenntnisse:

  • erste Berührungspunkte mit Projektarbeit
Kontakt

Josephine Sames

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Career Service; QPL-Projekt Summer & Winter Schools, Job- und Karriereportal, Zertifikat upb+

Josephine Sames
Telefon:
+49 5251 60-3420
Büro:
I4.319
Web:

Sprechzeiten:

Sprechstunde zum Zertifikat upb+:
Do 10-11 Uhr

Partnerunternehmen

Bang StarterCenter GmbH & Co KG
Osterloher Str. 85
33129 Delbrück
bang-netzwerke.de

Ansprechpartnerin:
Nicole Glawe-Miersch
nglawe-miersch@gpdm.de
05250 708-3975
0172 9501250

Praxisprojekt - Download

BANG StarterCenter GmbH & Co. KG​​​​​​​

Die Universität der Informationsgesellschaft