Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende vor dem Gebäude Q Bildinformationen anzeigen

Studierende vor dem Gebäude Q

„Kräftemessung im Tiefzieh-Werkzeug“

Partnerunternehmen:
H&T Presspart ist ein weltweit führendes Spezialunternehmen für die Herstellung von tiefgezogenen und spritzgegossenen Komponenten und Systemen zur Medikamentenverabreichung im Markt pharmazeutischer Produkte. Zu den Lösungen, die H&T Presspart seinen Pharmakund*innen anbietet, gehören Dosierinhalatorbehälter und -komponenten sowie ein umfassendes Sortiment an Dosiszähl-Technologien. H&T Presspart ist Teil der weltweit agierenden H&T Group.

Themenschwerpunkte:
Maschinenbau, Prozessentwicklung, Condition Monitoring

Ausgangssituation und Problembeschreibung:
Der derzeitige Tiefziehprozess wird im Wesentlichen durch regelmäßige Kontrollen am fertigen Produkt gesteuert. Durch die sehr hohe Ausbringung werden zwischen zwei Kontrollen eine große Anzahl an Produkten gefertigt. Somit ist bei erforderlichen Korrekturen des Prozesses die Reaktionszeit relativ langsam und der eventuelle Ausschuss recht hoch. Des Weiteren ist anhand der abweichenden Merkmale nicht immer sofort erkennbar, wo im Prozess die Abweichung liegt. Somit ist die Einstellung des komplexen Werkzeugs häufig langwierig.

Zielformulierung:

  • Erarbeitung eines Konzepts, wie eine Kräftemessung im Werkzeug realisiert werden kann. Dieses soll folgende Aspekte beinhalten: Technologie-Schema, technische Zeichnungen, …
  • Im Konzept sollen folgende Fragestellungen beantwortet werden:
    • Welche statistischen Methoden können/sollen zur Auswertung der Daten genutzt werden?
    • Wie können die gewonnenen Daten analysiert werden?
    • Welche Rückschlüsse können aus dem Fertigungsprozess gezogen werden?
    • Kann der Prozess auf Grundlage der Daten gesteuert werden?
    • Welche Potenziale ergeben sich aus einer Kräftemessung im Werkzeug (monetär, technisch, hinsichtlich der Produktqualität)?

Aufgabenbereiche:

  • Recherche und Auswahl einer geeigneten Sensorik für das Tiefzieh-Werkzeug
  • Kosten- / Nutzenanalyse für die „Kräftemessung im Tiefzieh-Werkzeug“
  • Absprachen mit Expert*innen aus dem Unternehmen, um das Konzept möglichst detailliert ausarbeiten zu können

Zielgruppe:
Studierende der Fachrichtungen

  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Technomathematik

Erwünschte (Vor-)Kenntnisse:
-/-

Kontakt

Josephine Sames

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Career Service; QPL-Projekt Summer & Winter Schools, Job- und Karriereportal, Zertifikat upb+

Josephine Sames
Telefon:
+49 5251 60-3420
Büro:
I4.319
Web:

Sprechzeiten:

Sprechstunde zum Zertifikat upb+:
Do 10-11 Uhr

Partnerunternehmen

Presspart GmbH & Co. KG
Am Meilenstein 8-19
34431 Marsberg
presspart.com

Ansprechpartner:
Janis Ramspott
Janis.Ramspott@Presspart.com
02991 980-292

Praxisprojekt - Download

Die Universität der Informationsgesellschaft