Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende vor dem Gebäude Q Bildinformationen anzeigen

Studierende vor dem Gebäude Q

„Bedarfsanalyse für ein automatisiertes Sprachdialog-System“

Partnerunternehmen:
TEAM ist einer der führenden ORACLE Partner in Deutschland. Als Platinum Partner mit über 70 Mitarbeiter*innen entwickelt das Unternehmen komplexe IT-Lösungen für nationale und internationale Kund*innen. Namhafte Unternehmen, wie FRoSTA, Kühne oder Thyssenkrupp Steel Europe setzen auf die Softwarelösungen und die ganzheitliche ORACLE Beratung von TEAM. Auch als Ausbildungspartner ist TEAM ein erfahrener Wegbegleiter – das Unternehmen bietet jungen Menschen die Chance zur Berufsausbildung.

Themenschwerpunkte:
Marktanalyse, Projektmanagement, Produktdesign, Softwareentwurf, Marketing

Ausgangssituation und Problembeschreibung:
Alexa, Google Now und andere Smart Assistants sind aktuell wohl eine der spannendsten Entwicklungen, bei denen sich noch zeigen wird, welche gesellschaftlichen Auswirkungen sie haben werden. Dahinter stecken automatisierte Sprachdialog-Systeme, die mittlerweile nicht nur einfach Worte erkennen, sondern Sätze in einen Kontext setzten und damit ganze Dialoge führen können. Beispielsweise kann im Bereich der Telefon-Hotlines diese Technologie mit natürlicher Sprache einfache Aufgaben komplett übernehmen sowie bei komplexeren an die passenden menschlichen Kolleg*innen weiterleiten. So könnte ein automatisiertes Sprachdialog-System genutzt werden, um telefonisch Termine zu vereinbaren, Tickets zu kaufen oder auch als Unterstützung für eine Support-Hotline, wo zunächst die Benutzerdaten und das Problemfeld abgefragt werden. Das Thema ist für den Softwaremarkt komplex, da es aktuell stark polarisierend ist: Auf der einen Seite stehen die Möglichkeiten durch die neue Technologie, auf der anderen die Ängste davor. Somit stellt sich die Frage nach den Einsatzmöglichkeiten für automatisierte Sprachdialog-Systeme und der Akzeptanz durch die Nutzenden.

Zielformulierung:
Ziel dieses Praxisprojektes ist es, eine konkrete Einsatzmöglichkeit für ein automatisiertes Sprachdialog-System zu finden und dieses mit Hinblick auf Akzeptanz der Endanwender*innen zu entwerfen sowie eine Strategie für die Vermarktung zu entwickeln.

Aufgabenbereiche:

  • Analyse des Marktes, welche automatisierten Sprachdialog-Systeme bereits existieren
  • Analyse des Bedarfs bei potenziellen Anbieterunternehmen (z.B. Terminreservierung bei einer Arztpraxis, Ticketverkauf beim Paderborner Ticket-Center, …)
  • Anforderungsentwurf
  • Softwareentwurf
  • Analyse der Akzeptanz (z.B. durch Interviews mit potenziellen Endnutzer*innen)
  • Erarbeitung von Vermarktungsstrategien

Zielgruppe:
Studierende der Fachrichtungen

  • Informatik und vergleichbare Studiengänge
  • Wirtschaftsinformatik
  • Medienwissenschaften
  • Masterprogramm „Kultur und Gesellschaft“ (z.B. Digital Humanities, Germanistische Sprachwissenschaft)
  • Linguistik

Erwünschte (Vor-)Kenntnisse:
Es sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig, ein grundsätzliches Verständnis von Sprachassistenten wäre allerdings wünschenswert. Hilfreich wären weiterhin Kenntnisse aus den Bereichen:

  • Softwareentwurf
  • wissenschaftliche Grundlagen der Sprache und Kommunikation
  • Durchführen von empirischen Arbeiten
  • Marketing
Kontakt

Josephine Sames

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Career Service; QPL-Projekt Summer & Winter Schools, Job- und Karriereportal, Zertifikat upb+

Josephine Sames
Telefon:
+49 5251 60-3420
Büro:
I4.319
Web:

Sprechzeiten:

Sprechstunde zum Zertifikat upb+:
Do 10-11 Uhr

Partnerunternehmen

TEAM GmbH
Hermann-Löns-Str. 88
33104 Paderborn
team-pb.de

Ansprechpartnerin:
Tina Sommer
ts@team-pb.de
05254 8008-75

Praxisprojekt - Download

Die Universität der Informationsgesellschaft