Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Showtraining der Uni Baskets Paderborn vor der offiziellen Begrüßung der Erstsemester in der Maspernhalle. Bildinformationen anzeigen
Akrobatik zur Einstimmung durch die Cheerleader des Paderborn Hornets Lacrosse e. V. Bildinformationen anzeigen
Zum Wintersemester 2018/19 werden an der Universität Paderborn 3.793 neue Studierende begrüßt. Bildinformationen anzeigen
Auch außergewöhnliche Sportarten gibt es beim Hochschulsport Paderborn. Hier: Realistischer Schwertkampf. Bildinformationen anzeigen
Mit der Vorlesungszeit beginnt für viele Studierende der Unialltag – die Erstsemester starten in einen neuen Lebensabschnitt. Bildinformationen anzeigen
Die Universität wünscht allen Studierenden einen erfolgreichen Start in das Wintersemester 2018/19. Bildinformationen anzeigen

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Showtraining der Uni Baskets Paderborn vor der offiziellen Begrüßung der Erstsemester in der Maspernhalle.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Akrobatik zur Einstimmung durch die Cheerleader des Paderborn Hornets Lacrosse e. V.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Zum Wintersemester 2018/19 werden an der Universität Paderborn 3.793 neue Studierende begrüßt.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Auch außergewöhnliche Sportarten gibt es beim Hochschulsport Paderborn. Hier: Realistischer Schwertkampf.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Mit der Vorlesungszeit beginnt für viele Studierende der Unialltag – die Erstsemester starten in einen neuen Lebensabschnitt.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Die Universität wünscht allen Studierenden einen erfolgreichen Start in das Wintersemester 2018/19.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Die Beteiligung für Studierende lohnt sich, weil...

  • sie authentische Probleme aus der aktuellen Praxis eines Unternehmens bearbeiten.
  • sie hier die Möglichkeit haben, theoretisches Wissen an praktischen Problemstellungen anzuwenden.
  • sie Erfahrungen in der interdisziplinären Teamarbeit sammeln.
  • sie sich berufsrelevante Schlüsselkompetenzen erarbeiten, die für den Beruf notwendig sind, z.B. Erweiterung der Team- und Kommunikationsfähigkeit, Erfahrungen im Zeit- und Selbstmanagement, Projektmanagementkompetenzen uvm.
  • sie wertvolle Einblicke in die Aufgabenbereiche der Unternehmen erhalten.
  • sie interessante Unternehmen kennen lernen und erste berufliche Kontakte knüpfen können.
  • sich aus den Unternehmenskontakten eventuell Praktika, Abschlussarbeiten oder Stellen ergeben können.
  • sie Hinweise zur beruflichen Orientierung und persönlichen Entwicklung erhalten.

Eindrücke von Studierenden:

Die Summer School 2017 war für mich eine sehr gute Gelegenheit meine fachspezifischen Kenntnisse aus dem Studium einzusetzen, aber auch interdisziplinäre Kompetenzen zu erlernen und in die Praxis in Zusammenarbeit mit Phoenix Contact Power Supplies GmbH umzusetzen. Ziel des Projektes war es, Handlungsempfehlungen für das Unternehmen zu entwickeln, die die Nutzerfreundlichkeit der Webseite optimieren. Während des Projektes habe ich im Team mit Studierenden unterschiedlicher Studienfachrichtungen und mit den Unternehmensvertretern Szenarien konzipiert anhand derer Probanden bestimmte Produkte auf der Webseite finden sollten. Anschließend folgte ein qualitatives Interview. Mit den Untersuchungsergebnissen konnten wir einige Handlungsempfehlungen bilden, die wir bei der Abschlusspräsentation in der Universität Paderborn vorgestellt haben. Durch die vorangegangenen Workshops und insbesondere den Projektmanagement-Workshop wurden wir sehr gut auf die Projektarbeit und die Zusammenarbeit mit den Unternehmensvertretern vorbereitet. Während der Projektarbeit mit Phoenix Contact habe ich gelernt ein Team zu leiten und zu organisieren, ein Projekt anhand von Meilensteinen zu planen und Kompetenzen wie beispielsweise das sichere Präsentieren vor Firmenvertretern erworben. Die Projektarbeit im Team und in Zusammenarbeit mit Firmenvertretern hat mir sehr viel Spaß gemacht und gibt mir im aktuellen Bewerbungsprozess viel Selbstsicherheit.

Kerstin Ochlast, Teilnehmerin Summer School 2017
Im Rahmen der Summer School konnten wir durch das Unternehmensprojekt wertvolle, praktische Erfahrungen sammeln und Unternehmenskontakte knüpfen. Die vielseitigen Workshops haben mir ermöglicht mich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln und mich für verschiedene Sichtweisen sensibilisiert. Das Career Service Team unterstützte uns tatkräftig und war für uns jederzeit zu erreichen.

Sinah Vogel, Teilnehmerin der Summer School 2017
Zusammenfassend kann man klar festhalten, dass die Summer School ein überaus sinnvolles und unverzichtbares Programm an der Universität darstellt. Die Praxiserfahrung sowie die Kooperation mit den Unternehmen lassen einen essentielle berufsrelevante Kompetenzen erlernen und ausbauen.

Nils Tolksdorf, Teilnehmer der Summer School 2015
Die Summer School ist eine Abwechslung zur trockenen Theorie in den Hörsälen. Interessante Workshops durch mögliche Arbeitgeber bereiten uns auf den Einstieg in das Berufsleben vor. Die Gruppenarbeit und die selbstständige Organisation des Projektes hat hierbei am meisten Spaß gemacht und bringt mir persönlich die meiste Erfahrung.

Quang-Tri Tran, Teilnehmer der Summer School 2013
Durch die Summer School konnte ich viele interessante Kontakte zu Firmen knüpfen und habe in den angebotenen Workshops meine Soft-Skills festigen und ausbauen können, was im täglichen Studentenalltag durch die Vorlesungen leider nicht effizient möglich ist.

Jonas Hanisch, Teilnehmer der Summer School 2013
Die Summer School ist wirklich super! Es wir Kontakt zu Top-Arbeitgebern (z.B. Bertelsmann) hergestellt und die Teilnahme an den Workshops hilft bei der Entwicklung der Soft-Skills.

Marina Bartels, Teilnehmerin der Summer School 2013
Es war endlich ein praxisbezogenes Projekt. Davon sollte es viel mehr geben und ich kann jedem Studenten empfehlen, an einer Summer bzw. Winter School teilzunehmen.

Teilnehmer/in der Winter School 2012
Durch die Teilnahme an der Winter School differenziere ich mich von anderen Studierenden.

Teilnehmer/in der Winter School 2012
Sie interessieren sich für:
Ansprechpartner

Anja Kausch

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Career Service; QPL-Projekt Summer & Winter Schools, Projekt Studienzweifel und Studienausstieg

Anja Kausch
Telefon:
+49 5251 60-3384
Büro:
I4.319
Web:

Die Universität der Informationsgesellschaft