Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Universität Paderborn, A. Ruthenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, A. Ruthenburges

Digitale Helfer im Studium

Online-Vortrag

Im Studium steht man vor neuen Herausforderungen: Wie kommt man an Fachliteratur, wenn diese in der Bibliothek nicht verfügbar ist? Wie handhabt man die Flut an Dokumenten, die gelesen und verfasst werden sollen? Wie findet man Video- oder Audio-Materialien und bereitet diese zu Forschungszwecken auf? Wie kann man Ergebnisse ansprechend präsentieren? Wie behält man beim Planen von Vorträgen und schriftlichen Arbeiten den Überblick über Quellen und Ideen?

In einer Mischung aus synchronen und asynchronen Elementen lernen die Teilnehmenden eine Auswahl von Tools kennen, die im Studium eingesetzt werden können. 

Inhalte:     

  • Recherche    
  • Kommunikation und Datenaustausch in einer Gruppe 
  • Studien- und Lernorganisation  
  • Umgang mit und Erstellen von Notizen, PDFs, Grafiken, Videos, Mind- und Conceptmaps und Präsentationen    
  • Rechtschreibprüfung    
  • Datensicherung und -austausch

Diese Veranstaltung wird durchgeführt von:
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Von Studierenden für Studierende“ bieten Studierende der Universität Paderborn Workshops an, um ihr Wissen an Kommiliton*innen weiterzugeben.

Referentin: Petra Waschk | Studierende der Universität Paderborn

Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, den 21.10.2021, über unser Anmeldeformular für diese Veranstaltung an. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Zugangsdaten zum Online-Vortrag erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.

Kontakt

Annika Ballhausen

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Career Service

Annika Ballhausen
Telefon:
+49 5251 60-2698
Büro:
I4.319

Termin: Donnerstag, 28.10.2021

Uhrzeit: 09:00 - 11:00 Uhr

Plattform: Zoom

Die Universität der Informationsgesellschaft