Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Schatten und Licht am Hörsaal- und Seminargebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die großen Fenster der Mensa lassen nicht nur viel Licht rein, sondern ermöglichen ebenso einen schönen Blick auf den Campus. Bildinformationen anzeigen
Bunte Lichterketten verleihen dem Campus im Winter Farbe. Bildinformationen anzeigen
Noch ist den Bäumen vor der Mensa die kalte Jahreszeit anzusehen. Im Frühling verleihen die rosafarbenen Kirschblüten dem Campus einen ganz besonderen Charme. Bildinformationen anzeigen
Sonne und Schatten sorgen im Zusammenspiel mit architektonischen Verläufen für interessante Linien und Formen. Bildinformationen anzeigen

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Schatten und Licht am Hörsaal- und Seminargebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Die großen Fenster der Mensa lassen nicht nur viel Licht rein, sondern ermöglichen ebenso einen schönen Blick auf den Campus.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Bunte Lichterketten verleihen dem Campus im Winter Farbe.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Noch ist den Bäumen vor der Mensa die kalte Jahreszeit anzusehen. Im Frühling verleihen die rosafarbenen Kirschblüten dem Campus einen ganz besonderen Charme.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Sonne und Schatten sorgen im Zusammenspiel mit architektonischen Verläufen für interessante Linien und Formen.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Ein Übersetzungsprojekt von A bis Z: Arbeiten bei einem Sprachdienstleister

Unternehmensbesichtigung

Texte übersetzen und Kommunikationsprojekte managen: Vor Ort in der Sprachenfabrik lernen Studierende eines sprachwissenschaftlichen Studiengangs einen Wirtschaftszweig mit Fachbezug als berufliche Perspektive außerhalb von Wissenschaft und Lehre kennen.

Nach einer einführenden Vorstellung der Sprachenbranche und des Unternehmens bekommen die Teilnehmer*innen im Rahmen eines praktischen Workshops einen Einblick in den Arbeitsalltag der Sprachenfabrikant*innen. Sie sammeln durch ein simuliertes Projekt erste Erfahrungen als Projektmanager*in und Übersetzer*in und lernen dabei die wichtigsten Übersetzungsprogramme (CAT-Tools) und Projektmanagementsysteme kennen.

Während der gesamten Veranstaltungsdauer stehen Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens für individuelle Fragen zur Verfügung: Welche akademischen Hintergründe können die Teilnehmer*innen dazu befähigen, mit Sprache(n) in der freien Wirtschaft zu arbeiten? Welche Möglichkeiten gibt es in der Praxis, Wissenslücken im betriebswirtschaftlichen Bereich aufzuschließen? Wie bereitet man den Berufseinstieg in diese Branche am besten vor?

Inhalte:

  • Vorstellung der Sprachenbranche und des Unternehmens
  • Fragerunde während einer gemeinsamen Mittagspause
  • praktische Aufgaben aus den Bereichen Projektmanagement und Übersetzung

Diese Veranstaltung wird durchgeführt von:
Die Sprachenfabrik ist die Agentur für nationale und internationale Kommunikation mit Sitz in Bielefeld und weiteren Büros in Berlin und Schönebeck (Elbe). Sie bietet strategische Beratungsexpertise sowie Full-Service-Dienstleistungen rund um Kommunikation und Sprachen – darunter z. B. Übersetzungen, Verdolmetschungen, Redaktion und Korrektorat. Sie nutzt dabei die fachliche Kompetenz von mehr als 1.000 Sprachexpert*innen auf der ganzen Welt in über 40 Sprachen und garantiert Effizienz durch agile Prozesse und State-of-the-Art-Technologien.

Referent*in*nen: Rebecca But, Junior-Projektmanagerin | Sprachenfabrik GmbH; Rebekka Peters, Leitung HR und Unternehmensentwicklung | Sprachenfabrik GmbH

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis zu einer Woche vor Veranstaltungsdatum über unser Anmeldeformular möglich. Sollten darüber hinaus noch Plätze frei werden, bleibt das Anmeldeformular weiterhin geöffnet. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.

Termin: Donnerstag, 24.11.2022

Uhrzeit: 10.00–12.00 Uhr und 13.00–15.00 Uhr (eine Stunde Mittagspause)

Veranstaltungsort: Sprachenfabrik GmbH, Detmolder Straße 377, 33605 Bielefeld (Eigene Anreise)

Hinweise zur Anreise und Parkmöglichkeiten erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.

Veranstaltungssprache: Deutsch

Ansprechpartner

Ines Werner

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Career Service; Projekt Studienzweifel und Studienausstieg

Ines Werner
Telefon:
+49 5251 60-3384
Büro:
I4.319

Die Universität der Informationsgesellschaft