Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Titelbild zum Anteilsfach Germanistische Sprachwissenschaft im Zwei-Fach-Bachelor (Foto: Universität Paderborn)
Germanistische Sprachwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor)
Bachelor of Arts (B.A.)
Bildinformationen anzeigen

Titelbild zum Anteilsfach Germanistische Sprachwissenschaft im Zwei-Fach-Bachelor (Foto: Universität Paderborn)

Foto: Universität Paderborn

Germanistische Sprachwissenschaft: Passt das zu mir?

"Ich möchte Germanistische Sprachwissenschaften studieren, weil ich interessiere mich dafür!" Da stimmt doch was nicht! Wem was am Satzbau auffällt und wer ergründen möchte, wie es u.a. zu aktuellen Sprachwandlungen kommt, der ist bei der Germanistischen Sprachwissenschaft genau richtig! Warum unterscheidet sich die gesprochene Sprache von der geschriebenen?  Wie entwickeln Jugendliche eine eigene Sprache?  Diese und viele andere spannende Fragen versucht die Sprachwissenschaft zu beantworten. Im Studium beschäftigt man sich mit dem historischen Wandel der Sprache, aber auch mit aktuellen Phänomenen, die die Sprache beeinflussen. Man untersucht die sprachliche Bedeutung der zwischenmenschlichen Kommuniation und der kognitiven Erfassung der Wirklichkeit. Ziel des Studiums ist es, Fähigkeiten zu erlernen, sprachliche Strukturen erkennen, unterscheiden und deuten zu können. Konfuzius sagte einmal: "Die Kunst der Sprache besteht darin, verstanden zu werden!" Oiso setz de Lesebruin auf, öl dei Stimmbända, hör zua und startn duach!

Erwartungen prüfen & Irrtümer aufdecken
CHECK IT

 

Läuft es an der Uni wie in der Schule:
Unterricht in Klassen, vorgegebene Stundenpläne, Hausaufgaben, Test und Klausuren?
NEIN!

Typische Fragestellungen im Studium:

  • Welche Regelmäßigkeiten gibt es in der Verknüpfung von Sprache und Gestik?
  • Wie kommt es, dass für manche Verben verschiedene Flexionsvarianten existieren (z.B. "gewinkt" und "gewunken")?
  • Warum entwickeln Jugendliche eigene Sprachstile?
  • Woran erkennen wir, dass es sich bei einer E-Mail eines Unternehmens um einen Newsletter handelt?
  • Was ist populäre Sprachkritik?
  • Was ist Sprachverrohung und wie entsteht dieses Phänomen?
  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Sprache und sozialer Identität?
Schon gewusst? Grafik: ZSB, Universität Paderborn

Interessante Fakten zur germanistischen Sprachwissenschaft:

  • Das längste deutsche Wort, in dem kein Buchstabe zwei mal vorkommt, ist Heizölrückstoßabdämpfung.
  • Die deutsche Sprache hat viele verschiedene Möglichkeiten, einen Sachverhalt "im Passiv" auszudrücken.
  • Das deutsche Wort mit den meisten Konsonanten in Folge ist Angstschweiß.
  • Auf der ganzen Welt gibt es ca. 6500 Sprachen.
  • Chinesisch, Griechisch und Arabisch gehören zu den schwersten Sprachen der Welt.
  • Die deutsche Sprache umfasst einen Gesamtwortschaftz von 300.000 bis 500.000 Wörtern.

Die Universität der Informationsgesellschaft