Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Titelbild zum Lehramtsstudium (Copyright: Kzenon - Fotolia)
Physik (Lehramt)
Bachelor of Education (B.Ed.)
Bildinformationen anzeigen

Titelbild zum Lehramtsstudium (Copyright: Kzenon - Fotolia)

Foto: Copyright: Kzenon - Fotolia

Lehramt Physik: Passt das zu mir?

Die Physik prägt unsere Gesellschaft, Technik und Lebensweise wie kaum eine andere Wissenschaft. Als angehende Physiklehrkraft lernt man, wie die vielfältigen Phänomene unserer Welt verstanden und Schülerinnen und Schülern näher gebracht werden können. Im Studium beschäftigt man sich ausführlich mit zentralen physikalischen Theorien, mathematischen Methoden und der Durchführung und Auswertung von Experimenten. Darüber hinaus lernt man in der Physikdidaktik Methoden für den Physikunterricht kennen:  Was motiviert Schülerinnen und Schüler? Wie kann man physikalische Inhalte für sie aufbereiten? Was macht guten Physikunterricht aus? Außerdem enthält das Studium viele Praxisanteile – sowohl in der Schule als auch im Labor.

Erwartungen prüfen & Irrtümer aufdecken
CHECK IT

Erwartungscheck durchgeführt?
FEEDBACK geben, am GEWINNSPIEL teilnehmen & gewinnen!

Läuft es an der Uni wie in der Schule:
Unterricht in Klassen, vorgegebene Stundenpläne, Hausaufgaben, Test und Klausuren?
NEIN!

Typische Fragestellungen im Studium:

  • Wie kann man Physik in der Schule spannend und interessant vermitteln?
  • Wie funktioniert eine Solarzelle?
  • Warum ist Physik manchmal schwierig zu verstehen und wie kann man das ändern?
  • Warum verbraucht eine LED weniger Strom als eine Glühbirne?
  • Welche Bedeutung hat Physik für unsere Gesellschaft?
  • Ist Schrödingers Katze lebendig oder tot?
  • Welche Strahlungen senden Handys aus?
Schon gewusst? Grafik: ZSB, Universität Paderborn

Interessante Fakten zum Thema Physik:

  • Es gibt physikalische Größen, die immer konstant bleiben: Impuls oder elektrische Ladung gehören dazu. Entropie allerdings bleibt konstant oder wird mehr, aber niemals weniger.
  • Paul Dirac sagte bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Existenz von Antimaterie theoretisch vorher. Wenige Jahre später konnte Carl David Anderson den experimentellen Nachweis erbringen.
     

Die Universität der Informationsgesellschaft