Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Titelbild zum Bachelorstudiengang (Foto: Universität Paderborn)
Medienwissenschaften
Bachelor of Arts (B.A.)
Bildinformationen anzeigen

Titelbild zum Bachelorstudiengang (Foto: Universität Paderborn)

Foto: Universität Paderborn

Medienwissenschaften: Passt das zu mir?

Medien ermöglichen Kommunikation zwischen Menschen. Fast alles was wir wissen, stammt aus Medien wie Büchern, dem Fernsehen, Filmen oder dem Internet. Medien bieten uns Information und Unterhaltung, Bildung und Spaß. Doch was bedeutet es, in einer medialen Welt zu leben, in der wir uns zunehmend durch Medien verbunden fühlen und miteinander austauschen? In der uns Wissen in vielfältigen medialen Formen vermittelt wird und wir mit Informationen überflutet werden? In der unser Verständnis von Arbeit und Freizeit, von Wirtschaft und Politik durch Medien gleichermaßen geprägt und verändert wird? Um diese vielfältigen Fragen zu bearbeiten, bietet der Studiengang ein großes Themenspektrum an, in dem inhaltliche und ästhetische, apparative und institutionelle sowie wirtschaftliche Aspekte gleichermaßen Beachtung finden. Theoretische Reflexionen zum allgemeinen Verständnis von Medien und eingehende Analysen konkreter medialer Phänomene sind dabei ebenso wichtig wie die Vermittlung technischer und ökonomischer Grundlagen sowie medienpraktischer Kompetenzen. Das zentrale Anliegen ist, auf diese Weise ein wissenschaftliches Verständnis von Medien zu fördern, das für verschiedene Berufe im Medienbereich sowie für ein vertiefendes Masterstudium gleichermaßen qualifiziert.

Erwartungen prüfen & Irrtümer aufdecken
CHECK IT

 

Läuft es an der Uni wie in der Schule:
Unterricht in Klassen, vorgegebene Stundenpläne, Hausaufgaben, Test und Klausuren?
NEIN!

 Typische Fragestellungen im Studium:

  • Wie verändern mobile digitale Medien kulturelle Auffassungen von Freundschaft und Beziehung?
  • Inwiefern verändert die Durchsetzung neuer Medien unsere Wahrnehmung von Zeit und Raum?
  • Vor welchen Herausforderungen stehen der Film und das Fernsehen durch die Etablierung von Video-on-Demand und Streaming-Diensten?
Schon gewusst? Grafik: ZSB, Universität Paderborn

Interessante Fakten zum Thema Medien:

  • Nicht nur das Fernsehen oder das Internet kann man als Medium verstehen, sondern auch das Geld, die Liebe und sogar das Fahrrad.
  • Der photochemische Film ist das stabilste Speichermedium und hält bei sachgerechter Haltung sogar mehrere Hundert Jahre.
  • Algorithmen bestimmen immer mehr unsere Chancen auf einen Arbeitsplatz, einen Kredit oder die Auswahl an Informationen.
     

Die Universität der Informationsgesellschaft