Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

E-Mail-Etikette

Empfänger
Bitte versenden Sie Ihre E-Mail nicht an mehrere Personen und prüfen Sie im Vorfeld, wer Ihr Ansprechpartner ist. Im Zweifelsfall schicken Sie Ihre E-Mail an unser Sekretariat zsb(at)upb(dot)de. Wir werden diese dann intern weiterleiten.

Betreff
Nutzen Sie die Betreff-Zeile und geben Sie Ihr Anliegen kurz und deutlich wieder. So lässt sich Ihr Anliegen schneller erfassen und Sie bekommen zeitnah eine aussagekräftige Antwort.

Anliegen
Bitte schildern Sie uns Ihr Anliegen mit klaren Fragen und eindeutigen Aussagen (z.B. gewünschter Studiengang, gewählte Schulform, aktuelle Semesteranzahl). Nur so können wir Ihnen schnell und effizient helfen.

Anrede / Verabschiedung
Bitte wählen Sie, wie es in beruflichen Settings üblich ist, eine höfliche Anrede (Sehr geehrte/r Frau/Herr XY; Guten Tag Frau/Herr XY). Für Ihre Verabschiedung wählen Sie entsprechend einen freundlich formulierten Schluss und unterschreiben mit Ihrem Namen. 

Ihre Antworten auf unsere E-Mails
Wir bekommen jeden Tag mehrere E-Mails. Damit der inhaltliche Zusammenhang für uns schnell nachvollziehbar ist, nutzen Sie bei Ihren Antworten am besten die "Antwort-Funktion" Ihres E-Mail-Anbieters. So können wir uns den schriftlichen Verlauf der Konversation schneller ins Gedächtnis rufen und Ihnen direkt antworten.

Wann bekomme ich eine Antwort auf meine E-Mail?
Wir versuchen Ihre E-Mails immer zeitnah zu beantworten. Im Regelfall sollten Sie die Antwort spätestens nach einer Woche erhalten haben.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft