Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Universität Paderborn, A. Ruthenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, A. Ruthenburges

Nach dem Studium

Sie haben Ihr Studium (fast) geschafft?! Jetzt gilt es, einen guten Job zu finden, einen Job, der zu Ihnen passt, für den Sie sich qualifiziert haben und der Ihren finanziellen Vorstellungen entspricht. Für alle Absolventinnen und Absolventen ist der Einstieg in den Beruf ein schwieriger Prozess; für Absolventinnen und Absolventen mit einer Beeinträchtigung ist er schwieriger, auch wenn Stellenausschreibungen den Zusatz enthalten: „Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt“.

Studierende in der Studienendphase finden hier Informationen zu Beratungsstellen, zu Überbrückungsmöglichkeiten und besonderen Hilfen.

Workshops und Vorträge

Darüber hinaus bietet der Career Service für alle Studierenden der Universität Paderborn zahlreiche Veranstaltungen und Beratung zu den Themen Bewerbung und Berufseinstieg. Zudem werden Unternehmensbesichtigungen organisiert und Kontaktmöglichkeiten zu potentiellen Arbeitgebern ermöglicht.

Promotion

Eine Promotion ist in allen Studiengängen nach einem erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium (Diplom- bzw. Masterabschluss) möglich. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Voraussetzungen und Fördermöglichkeiten an der Universität Paderborn.

Talent-Programm myAbility

Als erstes barrierefreies Karriereprogramm fördert myAbility Studierende und Akademiker*innen mit Beeinträchtigung(en) bei der Karriereplanung. Die Unternehmen, die bei myAbility nach Mitarbeitenden suchen, interessieren sich ausdrücklich für Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderung(en). Außerdem bringt myAbility Sie im Zuge eines Talentprogramms mit Unternehmen in zahlreichen Großstädten, wie München, Hamburg oder Berlin zusammen.

iXnet

iXnet ist das Netzwerk von und für Akadeimiker*innen mit Behinderung. Sie können sich zu individuellen Fragestellungen zur Arbeitssuche, Fördermöglichkeiten oder Existenzgründung beraten lassen, sich in Foren mit anderen austauschen oder am Mentoring-Programm teilnehmen. iXnet kooperiert unter anderem mit der Bundesagentur für Arbeit.

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit unterstützt  schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker individuell und klärt dabei die jeweiligen Möglichkeiten zur Unterstützung und finanziellen Förderung. Die ZAV unterbreitet geeignete Stellenangebote, führt eine gezielte Stellenakquise im bundesweiten Netzwerk aus Unternehmen und Organisationen durch und erschließt zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten durch die Initiierung von Projekten.

Kontakt:

Selbst-Test: Sag ich´s?

Im Rahmen eines Projekts der Universität zu Köln wurden Informationen und ein Selbsttest zum Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung im Berufsleben entwickelt, die aber auch für Studierende oder angehende Akademiker*innen hilfreich sein können. Der Selbst-Test unterstützt dabei, einen individuellen Weg zwischen Verschweigen und Offenbaren einer gesundheitlichen Beeinträchtigung am Arbeitsplatz (oder im Studium) zu finden. Entscheidungen sind gerade für Menschen mit psychischen und chronisch-somatischen Krankheiten, die für Dritte nicht auf Anhieb erkennbar sind, oft schwierig und von Angst vor Stigmatisierung und Diskriminierung begleitet. Die Webseite und ihre Inhalte wurden von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen des Lehrstuhls für Arbeit und berufliche Rehabilitation an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln entwickelt und umgesetzt.

Die Universität der Informationsgesellschaft