Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Jugendarbeit und Erlebnispädagogik

Typische Aufgaben

  • Betreuung und Förderung von Jugendlichen
  • Erstellung individueller sozialpädagogischer Maßnahmen für Jugendliche
  • Entwicklung von Förderprogrammen
  • Gestaltung von Bildungsprozessen und Begleitung von einzelnen Entwicklungsschritten
  • Förderung von Jugendlichen hinsichtlich des Ausprobierens neuer Aktivitäten
  • Kommunikation mit Projektpartnern, z.B. Jugendämter und weitere Jugendeinrichtungen
  • Pädagogische Konzeption für Bildungs-, Kultur- und Freizeitarbeit

Potentielle Arbeitgeber

  • Freizeiteinrichtungen, wie z.B. Klettergarten (Outdoor-Bereich)
  • Jugendhilfe, z.B. offene Jugendarbeit, Kinder- und Jugendpsychiatrien
  • Jugendheime, Wohnheimen
  • SOS Kinderdorf
  • Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik

Hinweise zum Berufseinstieg

Für den Einstieg in das Tätigkeitsfeld sind breit gefächerte Praxiserfahrungen wichtig, die Sie u.a. durch folgende Aktivitäten während des Studiums sammeln können:

  • Studentische Hilfskraft in Bereichen der Erziehungswissenschaft an Hochschulen, z. B. beim Institut für Erziehungswissenschaft
  • Praktika (nicht nur Pflichtpraktika, sondern auch freiwillige)
  • Studienbegleitende Jobs/Mitarbeit in (pädagogischen) Projekten
  • Ehrenamtliches Engagement bei der Leitung von Jugendgruppen
  • Dozent*innentätigkeit in der Jugendbildung oder Erwachsenenbildung

Darüber hinaus können weitere Strategien den Berufseinstieg unterstützen:

  • In der Regel wird ein Studium mit pädagogischen und/oder psychologischen Inhalten (Grundkenntnisse) vorausgesetzt, mindestens didaktische und pädagogische Erfahrungen und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Für eine Tätigkeit, die den Umgang mit Minderjährigen vorsieht, kann die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses erforderlich sein
  • Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes grundständiges Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaft
  • Weiterbildung (Zusatzqualifikation) im Bereich Coaching, Training
Bild vom Campus der Universität Paderborn
Praktikumsplatz gesucht?

Die Praktikumskoordination in der Fakultät Kulturwissenschaften bietet Informationen und Beratung zum Praktikum sowie Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.

Bild von Händen, die auf einer Tastatur schreiben
Job gesucht?

Für eine Stellensuche können Sie verschiedene fachspezifische Stellenbörsen oder das Jobportal der Universität Paderborn nutzen.

Die Universität der Informationsgesellschaft