Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

On stairs, there are several boxes with names of different forms of impairments: autism, diabetes, migraine, multilple skeloris, celiac disease. Bildinformationen anzeigen

Studieninteressierte

Das Abitur haben Sie geschafft oder die Ausbildung ist beendet, nun möchten Sie studieren – aber was? Die Universität Paderborn punktet mit einem großen Fächerangebot in fünf verschiedenen Fakultäten und der übergreifenden Lehrerausbildung, den kurzen Wegen auf dem Campus und der starken Einbindung in die Region. Hier findet man auch mit unterschiedlichsten Interessen einen passenden Studiengang.

Besonders für Studierende mit Beeinträchtigung ist es wichtig, sich bereits vor der Einschreibung  ein möglichst umfassendes Bild von ihrem zukünftigen Studienort, seinen strukturellen Rahmenbedingungen und den Unterstützungsmöglichkeiten zu machen.

Hier finden Sie unsere Angebote, um Sie in der Wahl für Paderborn bestärken zu können:

Schnupperangebote nutzen

Bevor Sie sich endgültig für Ihren Studienort entscheiden, sollten Sie sich selbst ein Bild machen. Es spielt eine große Rolle, dass Sie sich in der Stadt, in der Hochschule, an der Fakultät wohl fühlen. Es ist etwas anderes, Informationen zu lesen oder vor Ort zu erfahren, welche Entfernungen Sie auf dem Campus zurücklegen müssen. Die Universität Paderborn ist eine Campusuniversität, das hat den Vorteil der kurzen Wege und schnellen Erreichbarkeit, denn alle Gebäude befinden sich auf einem Gelände (mit wenigen Ausnahmen). Kommen Sie daher vorbei und lernen Sie den Campus und die Studiengänge mit unseren Schnupperangeboten kennen.

Bei der Erkundungen des Campus unterstützen wir Sie gern. Wir führen Sie durch die Universität, zeigen die kürzesten Wege für Rollstuhlfahrer*innen, Rampen und Aufzüge, reservierte Plätze in Hörsälen, behindertengerechte Toiletten oder Ruheräume. Wir vereinbaren gern einen individuellen Termin mit Ihnen!

Wir bieten die Campus-Tour auch digital mit der App Actionbound an.

Behinderungsbedingten Mehrbedarf beantragen

Mit dem neuen Lebensabschnitt kommen auch andere Bedürfnisse zur Bewältiung des Studienalltags auf beeinträchtigte Studierende zu. Der Ausdruck des behinderungsbedingten Mehrbedarfs umfasst diesen zusätzlichen Kosten während des Studiums, die aufgrund einer Beeinträchtigung entstehen. Durch das BAföG werden diese nicht pauschal abgedeckt. 

Beispiele für einen behinderungsbedingten Mehrbedarf im Studium sind zum Beispiel Kosten für Hilfsmittel oder eine Studienassistenz. Diese Kosten werden durch die Sozialhilfeträger übernommen, wenn ersichtlich ist, dass der Mehrbedarf ausschließlich durch die Aufnahme des Studiums entsteht und ohne dieses nicht anfallen würde. Wir informieren Sie gern über bereits vorhandene Hilfsmittel und beraten auch zur Beantragung von geeigneten Hilfsmitteln.

Eine barrierefreie Wohnung suchen

Die Suche nach einer passenden Wohnung spielt für Studierende mit Beeinträchtigung eine große Rolle: Welche Wohnungen sind barrierefrei? An wen kann ich mich wenden? Wie verläuft die Wohnungssuche? Was muss ich beachten? 

Das Studierendenwerk Paderborn bietet in seinen Wohnheimen mehrere barrierefreie Apartments an. Auch der allgemeine Wohnungsmarkt bietet barrierefreie Wohnmöglichkeiten. Tipps zum Wohnen in Paderborn sind hier zusammengefasst.

Bitte beachten Sie: auch für barrierefreies Wohnen übersteigt leider die Nachfrage bei Weitem das Angebot. Daher ist es äußerst wichtig, sich so früh wie möglich um Wohnraum zu kümmern. Wir helfen Ihnen gern und können Studierende mit Beeinträchtigung bei der Wohnungssuche unterstützen.

 

Härtefallantrag zur Zulassung prüfen

Die Studienplatzvergabe über die Internetseite „Hochschulstart“ richtet sich normalerweise nach der Note der Hochschulzugangsberechtigung und der Wartezeit des/der Studieninteressierten. In besonderen Fällen kann ein weiteres Kriterium, der s.g. „Härtefall“, bei der Studienplatzvergabe hinzugezogen werden. Zu den Härtefällen zählen persönlich sehr stark belastende Umstände, welche durch eine verzögerte Aufnahme des Studiums die Möglichkeit das Fach erfolgreich zu studieren in Frage stellen würden. Studienbewerber*innen, die den Nachweis in Form von Belegen eines solchen Härtefalls erbringen, werden sofort zum Studium zugelassen. Der Härtefallantrag ist gemeinsam mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen. Anschließend wird der Härtefallantrag und die Studienzulassung von Hochschulstart individuell überprüft.

Sollten die Plätze dezentral über die Universität Paderborn vergeben werden, kann auch hier ein Härtefallantrag an das Studierendensekretariat gestellt werden. Alle Informationen dazu finden Sie auf den Hilfeseiten zu Sonderanträgen bei der Bewerbung.

Härtefallanträge sind höchst individuell und bedürfen einer guten Planung, da sehr enge Kriterien zur Anwendung gebracht werden. Wir bieten Ihnen an, den Härtefallantrag mit uns zu besprechen, bevor sie ihn einreichen.

Kontakt

Kathrin Weber

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Servicestelle Studium mit Beeinträchtigung

Kathrin Weber
Telefon:
+49 5251 60-5498
Büro:
I4.313

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung. 

Bitte melden Sie sich per E-Mail, um einen Termin zu vereinbaren. 

Die Universität der Informationsgesellschaft